Reit- und Fahrverein Hoisbüttel e.V.

 

 

Vereinsgeschichte des Reit- und Fahrvereins Hoisbüttel e.V.

 Die Gründung des Vereins fand im Mai 1925 im Hotel "Zur Schleuse" statt. Den Grundstein legte Ernst Ramm, der Sohn des Wohldorfer Schmiedemeisters. Zu seinen reitsportbegeisterten Mitgründern gehörten die Wohldorfer Herbert Niemeyer, Wilhelm Ströh, Wilhelm Timmerman sowie die Hoisbütteler Bernhard Kröger und Emil Schulz. Der Verein wurde in das Register unter "Reitverein Wohldorf e.V." eingetragen. Zunächst wurde eine Reitabteilung, der 2 Dressur-, 2 Spring- und 2 Geländereiter sowie 2 Gespannfahrer angehörten, aufgebaut.

 Die Vorbereitung für das erste Turnier dauerte drei Jahre, weil die damals landwirtschaftlich genutzten Pferde erst nach Feierabend oder sonntags an die Dressur- Springübungen herangeführt und trainiert werden konnten.

 Am 9. September 1928 war es dann soweit. Das erste Turnier wurde auf einer Koppel gegenüber dem Gut Wohldorf ausgerichtet. Es gingen über 40 Pferde in die Prüfungen. Das erste Turnier war ein großer Erfolg, dass viele Reiter und Pferdeliebhaber dem Verein mit Begeisterung beitraten.

 So stellte im Jahr 1929 das Mitglied Wille Harten dem Verein kostenfrei in Hoisbüttel an der Lottbek eine Hauskoppel in der Größe von 8 ha zur Verfügung, welche die Mitglieder in Eigenhilfe über mehrere Jahre hinweg als Reitanlage ausbauten.

 1932 fand auf dieser neu gestalteten Reitanlage das erste Reit- und Fahrturnier statt. Gleichzeitig wurde der Vereinsname "Reit- und Fahrverein Hoisbüttel und Umgebung e.V." geändert. Diese Anlage am Hoisbütteler Bahnhof, auf der im Verlaufe der Jahre erfolgreiche und beliebte Turniere veranstaltet wurden, musste nach 52 Jahren im Jahr 1984 wegen des Verkaufs des Geländes aufgegeben werden.

 So wurde in den Jahren 1985 und 1986 auf dem 4 ha großen Gelände in reizvoll landschaftlicher Lage im Sportpark Hoisbüttel am Volksdorfer Weg in Ammersbek unter der maßgeblichen Hilfe des Mitgliedes Ernst Nedebock eine Reitanlage erstellt, die allen Ansprüchen für Turniere und für Trainingszwecke der Mitglieder voll gerecht wird. Eine Lichtanlage lässt auch in der dunklen Jahreszeit die Nutzung eines Vierecks in der Größe 40m x 45m zu.

 Unsere Reitsportanlage besteht aus drei Dressurplätzen 20m x 60m und 20m x 40m, einem Springplatz, einem Vorbereitungs- Trainingsplatz, Longierzirkel und Parkplätzen. 1998 kam eine Ovalbahn für Islandpferdereiter dazu.

Auszüge aus der Festzeitschrift zum 75. Bestehen des Reit und Fahrvereins

 

 

Zum 75jährigen Bestehen des  Reit- und Fahrvereins Hoisbüttel e. V.

 Grußwort der Gemeinde Ammersbek

Liebe Reiterinnen und Reiter,
liebe Pferdefreunde,
sehr geehrte Damen und Herren!

 

     1925 unter dem Namen ,,Wohldorfer Reitverein e. V." gegründet, ist der Reit- und Fahrverein Hoisbüttel e. V. einer der ältesten Interessenverbände Schleswig-Holsteins. Seit der Durchführung des ersten Reitturniers am 09. September 1928 hat der Verein über die Landesgrenze Schleswig-Holsteins hinaus großes Ansehen erlangt.

 Heute hat der Reit- und Fahrverein Hoisbüttel e. V. mehr als 300 Mitglieder, die in den unterschiedlichsten Pferdesportarten ausgebildet werden. Neben den klassischen Arten Springen und Dressur gibt es die Möglichkeit der Ausbildung in den Bereichen Islandpferdereiten und Voltigieren.

Bevor sich die einmalige Reitanlage am Hoisbütteler Bahnhof auf der großen Hauskoppel von Willi Harten am Lottbeker Krug etablierte, wurde ein Übungsplatz hinter der Wohldorfer Schleuse genutzt. 1983 musste die Fläche am Hoisbütteler Bahnhof jedoch aufgegeben werden, da diese für den Bau von Wohnungen und für ein Gewerbegebiet weichen musste.

Seit 1985 befindet sich die neue großzügige Reitsportanlage in landschaftlich schöner Lage im ,,Sportpark Hoisbüttel", wobei es eines unermüdlichen Einsatzes bedurfte, bis diese Anlage die heutige vorzügliche Beschaffenheit erlangte.

Seit 75 Jahren steht der Reit- und Fahrverein Hoisbüttel e. V. für Qualität. Es gab und gibt stets Sportlerinnen und Sportler, die Ansehen und sportliche Erfolge weit über die Landesgrenze Schleswig-Holsteins hinaus erlangten und erlangen. Hierzu kann man nur gratulieren.

 Wir wünschen allen Aktiven für das bevorstehende Turnier den gewünschten Erfolg, uns Zuschauern spannende Wettkämpfe und allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern schöne Feierlichkeiten.

Unterschrieben

Ingeborg Reckling                                                                     Paul Niggemann

Bürgervorsteherin                                                                     Bürgermeister

 

 

 

Grußwort

 Kreisreiterbund Stormarn e.V.  

 zum 75jährigen Bestehen des

 Reit- und Fahrvereins Hoisbüttel e. V.

 Der Kreisreiterbund Stormarn mit seinen 37 Mitgliedsvereinen gratuliert dem Reit- und Fahrverein Hoisbüttel e.V. zu seinem 75 jährigen Bestehen sehr herzlich und wünscht ihm für die Zukunft alles Gute und viel Erfolg.

 ln einer Krisenzeit des deutschen Vaterlandes hatten die Gründungsmitglieder des Vereins den Mut, junge Pferdesportler enger zusammenzuschließen, um gemeinsam Freude am Pferd und am Wettkampf zu haben.

 Aus ganz wenigen damaligen Vereinen in Stormarn sind die heutigen 37 Vereine entwickelt worden, und in Hoisbüttel besteht der zahlenmäßig und räumlich Größte.

 Am 16. und 17. September soll in einem besonderen Rahmen ein Rückblick auf das sehr lange Bestehen gehalten werden.

 Der Vorstand des Kreisreiterbundes Stormarn e.V. wünscht dieser Veranstaltung einen guten Verlauf.                   

Gez. Hans-Aurel-Hagen 

 


Grußwort

Des 1. Vorsitzenden Günther Joel

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Gäste und Besucher der Jubiläumsveranstaltung,

 es ist schon etwas Besonderes, daß unser Verein in diesem Jahr sein 75 jähriges Bestehen feiert.

75 Jahre Vereinsgeschichte haben den Verein geprägt. Er hat die Höhen und Tiefen der Zeitgeschichte gemeistert und überstanden.

 Nach der Gründung im Jahr 1 925 fand bereits im Jahr 1 928 unser erstes Turnier statt, das dann Jahr für Jahr fortgesetzt wurde.

Seit 1932 sind wir in Hoisbüttel, der späteren Gemeinde Ammersbek, ansässig. 53 Jahre fanden unsere Veranstaltungen auf dem Vereinsgelände am Bahnhof Hoisbüttel, das uns die Familie Harten zur Verfügung gestellt hatte, statt. 1986/1887 wurde die Reitsportanlage im ,,Sportpark Hoisbüttel" unter viel Aufwand erstellt. Sie ist noch heute unser Domizil.

Auf dieser einmalig schönen Anlage findet nun unsere Jubiläumsveranstaltung statt.

Aus diesem Anlaß möchte ich allen Vereinsmitgliedern, die dem Verein bei seinen Aktivitäten in allen Jahren treu zur Seite gestanden und ihn selbstlos tatkräftig unterstützt haben, besonders danken.

Ohne sie hätten wir keine Veranstaltung ausrichten können.

Danken möchte ich auch allen Mitgliedern, die unseren Verein durch ihren Sport mit Leben erfüllen und sein Erscheinungsbild prägen. Unser Verein spiegelt durch diese Mitglieder die Vielseitigkeit des Pferdesports wieder.  Von der klassischen Reiterei, dem Dressurreiten, Springen und der Vielseitigkeit, über den lslandpferdesport bis hin zu den Western Reitern und nicht zu vergessen den Fahrsport ist im Reit und Fahrverein Hoisbüttel e.V. alles vertreten.

Besonders hervorzuheben ist bei uns die Jugendarbeit, die einen Schwerpunkt unserer Arbeit mit Heranwachsenden bildet. Auf fünf vereinseigenen Pferden werden etwa 120 Kinder und Jugendliche im Voltigieren ausgebildet und gefördert. Dieser Abteilung mit seinen Turniergruppen und Einzelvoltigierern haben wir es zu verdanken, daß unser Verein weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt geworden ist.

 Die Vielseitigkeit des Vereins ist es auch, die heute im Mittelpunkt unseres Festes steht. Allen, die zu diesem Fest beigetragen haben, wie Vorstand, Mitglieder, Helfer und Sponsoren danke ich herzlich.

 lch wünsche uns allen bei dieser sportlichen Veranstaltung viel Spaß, ein gutes Gelingen und hoffe, daß diese Jubiläumsfeier in schöner Erinnerung bleibt.

Mit reiterlichem Gruß

Günther Joel

1.Vorsitzender